301 – Frieden durch Umkehr: Eine Andacht zum Krieg in der Ukraine

301 – Frieden durch Umkehr: Eine Andacht zum Krieg in der Ukraine

Liebe Leserinnen und Leser,

seit über zwei Jahren tobt der Krieg in der Ukraine, ein Konflikt, der für viele von uns schon fast zur traurigen Normalität geworden ist. Dennoch gibt es Momente, die uns wieder ins Bewusstsein rufen, wie brutal und zerstörerisch dieser Krieg tatsächlich ist. Am vergangenen Montag erlebten wir solch einen Moment, als die Nachricht von schweren Raketenangriffen auf dicht besiedelte Gebiete und ein Kinderkrankenhaus in Kiew uns erreichte. Diese Angriffe haben nicht nur internationales Entsetzen hervorgerufen, sondern auch die Unmenschlichkeit dieses Krieges erneut deutlich gemacht.

In der Bibel lesen wir:

„Du sollst nicht töten.“
2. Mose 20,13

Dieser einfache, klare Befehl Gottes scheint in der heutigen Welt oft übersehen zu werden. Doch wir dürfen nicht vergessen, dass jedes Leben kostbar ist und jeder Tod, insbesondere der unschuldiger Kinder, eine tiefe Verletzung dieses Gebots darstellt.

Die schrecklichen Raketenangriffe, die am Montag auf ein Kinderkrankenhaus in Kiew verübt wurden, rufen in uns allen Entsetzen hervor. Kinder, die wegen Krebs behandelt wurden, mussten ihre Therapie in Parks und auf Straßen fortsetzen. Dies ist ein Bild des Grauens und der Unmenschlichkeit, das wir nicht ignorieren dürfen.

„Der Herr prüft den Gerechten und den Gottlosen, und wer Frevel liebt, den hasst seine Seele.“
Psalm 11,5

Es liegt an uns, auf diese Freveltat zu reagieren und uns für den Frieden einzusetzen. Russlands Präsident Putin könnte diesen Krieg beenden, indem er seine Truppen zurückzieht und die Angriffe auf die Ukraine einstellt. Diese Entscheidung liegt allein in seinen Händen und würde unermessliches Leid verhindern.

Es ist ermutigend zu sehen, dass die internationale Gemeinschaft, einschließlich der USA und der UN, diese Angriffe scharf verurteilt und Maßnahmen zur Unterstützung der Ukraine ergreift. Die Worte von UN-Generalsekretär António Guterres, der die Raketenangriffe als „besonders schockierend“ bezeichnete, spiegeln das globale Entsetzen wider und rufen zu sofortigem Handeln auf.

„Richte unsere Schritte nach deinem Wort, und lass kein Unrecht über uns herrschen.“
Psalm 119,133

Lasst uns gemeinsam beten und hoffen, dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden und dieser Krieg bald ein Ende findet. Wir müssen uns für Gerechtigkeit und Frieden einsetzen und daran glauben, dass unser Herr in seiner Weisheit und Güte den Weg zur Versöhnung weist.

Gebet für Frieden, DALL·E, prompted by ChatGPT 4o
Gebet für Frieden, DALL·E, prompted by ChatGPT 4o

Herr, wir bitten dich, schenke uns den Mut, für Frieden und Gerechtigkeit einzutreten. Tröste die Opfer dieses schrecklichen Krieges und öffne die Herzen derjenigen, die Macht haben, diesen Konflikt zu beenden. Gib uns die Weisheit, den richtigen Weg zu erkennen, und die Kraft, ihn zu gehen.

Amen.

Translate
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner