301 – Frieden durch Umkehr: Eine Andacht zum Krieg in der Ukraine

Der andauernde Krieg in der Ukraine hat erneut grausame Dimensionen erreicht. Raketenangriffe auf ein Kinderkrankenhaus in Kiew zeigen die Brutalität des Konflikts. Diese Andacht ruft zum Gebet und zur aktiven Friedensarbeit auf, um diesem Leid ein Ende zu setzen.

279 – Der Garten als Ort der Ruhe und des Friedens

Der Garten kann ein Spiegelbild unseres geistlichen Lebens sein. Wie wir im Garten Unkraut jäten, sollten wir unsere Seele pflegen. Finden Sie Ihren Ort der Ruhe und schöpfen Sie neue Kraft in Gottes Schöpfung.

278 – Erinnern, Mahnen und Handeln

Der 17. Juni 1953 erinnert uns an den mutigen Aufstand gegen die DDR-Diktatur und mahnt uns, Freiheit und Demokratie stets zu verteidigen. Angesichts des zunehmenden Extremismus ist es unsere Verantwortung, für eine offene und tolerante Gesellschaft einzutreten. Lassen wir uns von biblischen Weisheiten inspirieren und werden Friedensstifter, die das Licht der Hoffnung in die Welt tragen.

259 – Der Dienst für Frieden und Gerechtigkeit

Am 29. Mai würdigen wir die Friedenssicherungskräfte der Vereinten Nationen, die sich mutig für Frieden und Gerechtigkeit in der Welt einsetzen. Ihre Arbeit erinnert uns an unsere eigene Verantwortung, Frieden in unserem Umfeld zu fördern und Konflikte zu schlichten.

258 – Die Kraft der Freundschaft: Deutsch-Französische Bande

Die Andacht beleuchtet den aktuellen Besuch des französischen Präsidenten Macron in Deutschland und betont die Bedeutung der deutsch-französischen Freundschaft. Sie zeigt, wie diese Beziehung als Beispiel für Frieden und Zusammenarbeit dient, inspiriert durch biblische Lehren. Die Andacht wird auf Französich und Deutsch gehalten.

253 – 75 Jahre Grundgesetz: Verantwortung vor Gott und den Menschen

In dieser Andacht zum 75. Jubiläum des Grundgesetzes wird der Gottbezug in der Präambel thematisiert. Es wird die Verantwortung betont, die wir vor Gott und unseren Mitmenschen haben, und wie diese Verantwortung in unserem Leben und Handeln sichtbar werden soll.

246 – Frieden finden im Alltäglichen

Entdecken Sie in dieser Andacht, wie der biblische Frieden und die Einladung zu einem angenehmen Leben tief in den Schriften verwurzelt sind. Durch Verse wie Philipper 4:7 und Jesaja 32:18 lernen wir, dass der Friede Gottes mehr als nur Stille ist; er ist eine bewahrende Kraft, die unser Herz in den Stürmen des Lebens schützt.

243 – Unsere Verantwortung im Kampf gegen den Antisemitismus

In der heutigen Andacht wird die dringende Notwendigkeit betont, als Deutsche und Christen gegen Antisemitismus einzustehen und den jüdischen Menschen sowie dem Staat Israel Unterstützung zu gewähren. Es wird klar gemacht, dass man politische Kritik von grundlosem Hass trennen muss. Die Andacht ruft zu Aktion, Dialog und Gebet auf, um den Frieden und die Gerechtigkeit zu fördern.

238 – Gedenken und Mahnung: Der 8. Mai als Jahrestag der Befreiung

Diese Andacht zum 8. Mai gedenkt der Befreiung vom Nationalsozialismus und erinnert an die Gräueltaten des Zweiten Weltkriegs. Sie warnt vor der fortwährenden Bedrohung durch rechtsextreme Strömungen in Deutschland und ruft zu Wachsamkeit und Frieden auf, inspiriert durch tiefgreifende biblische Lehren.