298 – Der wahre Sieg im Leben

298 – Der wahre Sieg im Leben

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Hörerinnen und Hörer,

in diesen Tagen ist die Fußballeuropameisterschaft in aller Munde. Ob in den Stadien, vor den Bildschirmen oder beim Public Viewing – die Leidenschaft und Begeisterung für diesen Sport vereint viele Menschen. Die Vokabeln dieser Meisterschaft sind uns allen bekannt: Happy End, Sieg, Niederlage, Foul, Abseits, Tor, Ecke. Diese Begriffe haben in der Welt des Fußballs eine besondere Bedeutung. Doch können wir aus ihnen auch etwas für unser geistliches Leben lernen?

Der Begriff „Sieg“ steht im Fußball für das Erreichen eines Ziels, für das Überwinden von Hindernissen und für den Lohn harter Arbeit. Auch in unserem Glauben streben wir nach dem Sieg – nach dem ewigen Leben und der Gemeinschaft mit Gott. In 1. Korinther 15,57 lesen wir:

„Gott aber sei Dank, der uns den Sieg gibt durch unsern Herrn Jesus Christus.“

Dieser Sieg ist nicht das Ergebnis unserer eigenen Bemühungen, sondern ein Geschenk, das wir durch Jesus empfangen dürfen. 

Manchmal erleben wir Niederlagen, sowohl im Fußball als auch im Leben. Diese Niederlagen können schmerzhaft sein und uns entmutigen. Doch in Römer 8,37 lesen wir:

„Aber in dem allen überwinden wir weit durch den, der uns geliebt hat.“

Auch wenn wir Rückschläge erleben, dürfen wir wissen, dass Gottes Liebe uns trägt und uns durch jede Herausforderung hindurchhilft.

Im Fußballspiel gibt es auch Fouls – Regelverstöße, die das Spiel unfair machen. Diese Fouls erinnern uns an die Sünde in unserem Leben. Doch Gott bietet uns Vergebung an, wenn wir unsere Fehler erkennen und bereuen. In 1. Johannes 1,9 steht:

„Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Ungerechtigkeit.“

Fußball schauen, DALL·E, prompted by Chat GPT 4o
Fußball schauen, DALL·E, prompted by Chat GPT 4o

Ein anderes bekanntes Wort ist „Abseits“. Im Fußball bedeutet es, dass ein Spieler zu weit vorne steht und damit gegen die Regeln verstößt. Auch in unserem Leben kann es Situationen geben, in denen wir uns abseits fühlen, fern von Gott und den Menschen. Doch Jesus ruft uns immer wieder zurück in seine Gemeinschaft. Er sagt in Matthäus 11,28:

„Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.“

Und schließlich das Tor – der Moment des Jubels und der Freude. So wie ein Tor im Fußball Freude und Begeisterung auslöst, so dürfen wir uns auch über die kleinen und großen Wunder in unserem Leben freuen. In Psalm 118,24 heißt es:

„Dies ist der Tag, den der Herr macht; lasst uns freuen und fröhlich an ihm sein.“

Lasst uns aus den Vokabeln des Fußballs lernen und sie auf unser geistliches Leben übertragen. Der wahre Sieg liegt in der Beziehung zu Jesus Christus, der uns liebt, vergibt und uns ein Leben in Fülle schenkt. Mögen wir in jedem Spiel des Lebens seine Nähe und Führung suchen.

Herr, wir danken dir für die Lektionen, die wir aus dem Fußball lernen dürfen. Hilf uns, die wahre Bedeutung von Sieg und Niederlage zu erkennen und in deiner Liebe zu wachsen. Sei unser Trainer und führe uns durch alle Herausforderungen des Lebens.

Amen!

Translate
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner