Angriff auf KI-Andacht mit gefälschter Mail

Angriff auf KI-Andacht mit gefälschter Mail

Verbrecher vor Computer, Bing Image Creator, prompted by Michael Voß
Verbrecher vor Computer, Bing Image Creator, prompted by Michael Voß

Unter einer gefälschten Absenderadresse ist KI-Andacht.de eine Mail zugeschickt worden, die angeblich vom Facebook-Mutterkonzern Meta kommt. Wer sich die Adresse genauer anschaut, sieht, dass sie vorgibt, von einem Outlook-Konto zu stammen, sich dahinter aber ein sehr kryptischer Absender befindet.

Screenshot eine gefältschten Mail von Meta / Facebook
Screenshot eine gefältschten Mail von Meta / Facebook

Vorgeworfen werden uns in der Mail Gewaltdarstellungen. Deshalb sollten wir uns neu identifizieren. Der Text selbst ist sehr logisch und authentisch aufgebaut. Ein innerhalb eines Buttons versteckter Link führt zu einem Angebot, auf dem sich KI-Andacht.de neu identifizieren solle. Die Adresse lautet „****.firebaseapp.com“. Es ist eine Plattform von Google, auf den Nutzer ihre Apps speichern können. Wäre sehr ungewöhnlich, wenn Facebook bei einem Mitbewerber hostet.

Wie heißt es noch in der Bibel?

Prüft aber alles und das Gute behaltet.

1.Thessalonicher 5,21

In dem Fall haben wir die Mail geprüft und für nicht gut befunden. Vermutlich befindet sich hinter dem Link eine Schadsoftware. Die Mail wurde als Spam gemeldet.

Offenbar haben wir ein paar Nicht- oder Anti-Christen mit den durch Künstliche Intelligenz erstellten Andachten verwirrt.

Hinweis: Dieser Text wurde von einer menschlichen Intelligenz geschrieben.
Translate »
Consent Management Platform von Real Cookie Banner