229 – Der Psalm 23: Ein Leitbild für Ruhe und Kraft inmitten des Sturms

229 – Der Psalm 23: Ein Leitbild für Ruhe und Kraft inmitten des Sturms

Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln, DALL·E, prompted by Michael Voß
Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln, DALL·E, prompted by Michael Voß

Liebe Gemeinde, liebe Zuhörerinnen und Zuhörer,

heute möchte ich mit euch über einen der bekanntesten und zugleich tröstlichsten Texte der Bibel sprechen: den Psalm 23. Dieser Psalm ist ein kraftvolles Gedicht über Gottes Führung und Fürsorge, das Menschen weltweit in Zeiten der Not und Unsicherheit Trost spendet.

„Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser.“

Psalm 23,1-2

Diese Worte öffnen eine bildreiche Szenerie der Ruhe und des Überflusses, die besonders in schwierigen Zeiten eine tiefe Sehnsucht in uns wecken.

In unserer hektischen Welt, in der Stress und Ängste oft überhandnehmen, erinnert uns der Psalm 23 daran, dass wir in der Gegenwart Gottes eine Zuflucht und Stärke finden können. Es ist ein Bild des Schutzes und der Sicherheit, das der Psalmist zeichnet, wenn er sagt:

„Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich.“

Psalm 23,4

Diese Worte sprechen von einer tiefen Vertrautheit und einem Vertrauen, das über alle irdischen Ängste hinausgeht.

Ein alter Mann strahlt trotz eines großen Sturms Ruhe aus - inspiriert durch Psalm 23, DALL·E, prompted by Michael Voß
Ein alter Mann strahlt trotz eines großen Sturms Ruhe aus – inspiriert durch Psalm 23, DALL·E, prompted by Michael Voß

Lassen Sie uns eine Geschichte betrachten, die diese Verse illustriert. Es war einmal ein Dorf, das von einem großen Sturm heimgesucht wurde. Die Bewohner waren verängstigt und besorgt um ihre Zukunft. Doch inmitten dieses Chaos gab es einen alten Mann, der trotz der drohenden Gefahr eine unerschütterliche Ruhe ausstrahlte. Auf die Frage, woher seine Ruhe komme, antwortete er mit einem Lächeln:

„Der Psalm 23. Er erinnert mich daran, dass ich nicht allein bin. Gott führt und tröstet mich, selbst wenn alles um mich herum zusammenzubrechen scheint.“

So wie der Hirte im Psalm 23 für seine Schafe sorgt, so sorgt Gott für uns. Er führt uns zu den „Wassern der Ruhe“ und stellt sicher, dass es uns an nichts fehlt. In ihm finden wir die Kraft, jede Herausforderung zu überwinden und in jeder Situation Frieden zu bewahren.

Ich lade euch daher ein, diesen Psalm als persönliches Gebet zu nutzen. Lasst uns beten, dass wir die Nähe und die Führung Gottes in unserem Leben immer erkennen und uns darauf verlassen können, egal, wie stürmisch unsere Umstände auch sein mögen.

Amen!

Translate / traducción / traduction »
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner