241 – Der Flug der Vögel: Eine Andacht zum Weltzugvogeltag

241 – Der Flug der Vögel: Eine Andacht zum Weltzugvogeltag

Zugvögel, DALL·E, prompted by Michael Voß
Zugvögel, DALL·E, prompted by Michael Voß

Liebe Geschwister im Glauben, liebe Hörerinnen, liebe Hörer,

heute möchte ich Ihre Aufmerksamkeit auf einen besonderen Tag lenken, den Weltzugvogeltag, der jedes Jahr am 11. Mai begangen wird. Dieser Tag wurde ins Leben gerufen, um das Bewusstsein für die Notwendigkeit des Schutzes von Zugvögeln und ihren Lebensräumen zu schärfen. Vögel, die jährlich tausende Kilometer zurücklegen, sind ein Symbol für Ausdauer und die fein abgestimmte Ordnung unserer Welt.

In der Bibel finden wir zahlreiche Hinweise auf Vögel, die oft als Metaphern für göttliche Fürsorge und die Freiheit des Geistes dienen. So heißt es im Matthäus-Evangelium 6,26:

„Seht die Vögel unter dem Himmel: Sie säen nicht, sie ernten nicht und sammeln nicht in Scheunen; und euer himmlischer Vater ernährt sie doch. Seid ihr denn nicht viel mehr als sie?“

Diese Worte erinnern uns daran, dass Gott sich um die gesamte Schöpfung kümmert, und wir, geschaffen nach seinem Bilde, eine besondere Verantwortung tragen.

Die Reise der Zugvögel lehrt uns auch etwas über Vertrauen und Hingabe. Sie verlassen sich auf den instinktiven Ruf, der sie über Kontinente führt, getragen von einem unsichtbaren Plan, der tief in ihnen verankert ist. Ebenso ruft uns der Psalmist auf, unser Vertrauen in Gott zu setzen, wie es in Psalm 55,23 steht:

„Wirf dein Anliegen auf den HERRN, und er wird dich versorgen; er wird den Gerechten in Ewigkeit nicht wanken lassen.“

Ornithologe beobachtet Vögel, DALL·E, prompted by Michael Voß
Ornithologe beobachtet Vögel, DALL·E, prompted by Michael Voß

In unserer modernen Welt, in der wir oft versucht sind, alles unter Kontrolle zu haben, erinnern uns die Vögel daran, dass das wahre Vertrauen darin besteht, loszulassen und sich der Führung Gottes zu überlassen. Ihre jährlichen Wanderungen sind ein Zeugnis dafür, dass das Leben ein ständiges Auf und Ab ist, aber immer unter der Obhut unseres Schöpfers steht.

Zum Abschluss möchte ich Sie ermutigen, am Weltzugvogeltag nicht nur die Schönheit und das Wunder der Vogelwelt zu bewundern, sondern auch über Ihre eigene geistliche Reise nachzudenken. Möge Ihr Glaube Ihnen Flügel verleihen, ähnlich den Zugvögeln, die hoch über den Herausforderungen des Lebens fliegen, sicher in dem Wissen, dass Gott sie auf ihrer Reise führt.

Lassen Sie uns beten:

Herr, wir danken Dir für die Wunder Deiner Schöpfung, für jeden Vogel, der den Himmel durchquert, und für die Lektionen, die sie uns über Vertrauen und Hingabe lehren. Hilf uns, die Verantwortung für die Bewahrung Deiner Schöpfung ernst zu nehmen und unseren eigenen Weg in Demut und Vertrauen zu gehen.

In Jesu Namen,

Amen.

One comment

  1. Pingback: Presseinformation – 250. Ausgabe von KI-Andacht.de: Ein Meilenstein der christlichen Innovation – KI-Andacht.de

Comments are closed.

Translate / traducción / traduction »
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner