34 Der Christ und Umweltschutz – Verantwortung für Gottes Schöpfung

34 Der Christ und Umweltschutz – Verantwortung für Gottes Schöpfung

Gottes Blick auf die Erde, DALL·E, prompted by Michael Voß
Gottes Blick auf die Erde, DALL·E, prompted by Michael Voß

Hey du! Ja, genau du. Halt mal kurz an, und lass uns über etwas nachdenken. Du weißt, wie es ist, wenn du dir ein neues Spielzeug oder ein neues Handy kaufst, und es dann pflegst und schätzt, weil es wertvoll für dich ist, oder? Nun, stell dir vor, die gesamte Erde wäre dieses wertvolle „Spielzeug“, das Gott uns gegeben hat. Ziemlich großes Geschenk, oder?

Jetzt überleg mal: Was sagt die Bibel über unsere Verantwortung für diese Erde?

Baum im Grünen, DALL·E, prompted by Michael Voß
Baum im Grünen, DALL·E, prompted by Michael Voß

In 1. Mose 2,15 steht:

„Und Gott der HERR nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn bebaute und bewahrte.“

1. Mose 2,15

Gott hat uns also nicht nur diese wunderschöne Welt geschenkt, sondern uns auch die Aufgabe gegeben, sie zu pflegen und zu schützen. Wir sind sozusagen die „Gartenpfleger“ von Gottes Schöpfung. Cool, oder?

Umweltschutz ist nicht nur etwas für Öko-Freaks oder Wissenschaftler. Es geht darum, unsere Verantwortung als Christen ernst zu nehmen und die Erde als Gottes Geschenk zu schätzen.

Paulus erinnert uns in Römer 8,21 daran:

„Dass auch die Schöpfung selbst wird frei gemacht werden von der Knechtschaft des Verderbens zu der herrlichen Freiheit der Kinder Gottes.“

Römer 8,21
Umweltverschmutzung, DALL·E, prompted by Michael Voß
Umweltverschmutzung, DALL·E, prompted by Michael Voß

Die Erde seufzt und leidet unter der Last unserer Verschwendung und Umweltverschmutzung. Aber wir haben die Möglichkeit, Veränderung herbeizuführen und für die Erde einzutreten.

Vielleicht denkst du: „Was kann ich schon tun? Ich bin nur eine Person.“ Aber stell dir vor, wenn jeder von uns nur eine kleine Änderung in seinem Leben vornimmt, welche große Wirkung das haben könnte!

Also, hier ein paar schnelle Tipps für dich:

  1. Weniger Wegwerfen: Bevor du etwas wegwirfst, überleg, ob es wiederverwendet oder recycelt werden kann.
  2. Nachhaltig Einkaufen: Bevorzuge Produkte, die umweltfreundlich sind oder aus fairem Handel stammen.
  3. Energie Sparen: Schalte das Licht aus, wenn du den Raum verlässt, und ziehe den Stecker, wenn du ein Gerät nicht benutzt.

Denk immer daran: Du bist ein wichtiger Teil von Gottes Plan für diese Welt. Also, lass uns zusammenarbeiten und diese Erde schützen, als ob es unser wertvollstes Spielzeug wäre. Denn, hey, das ist es eigentlich auch!

Bis zum nächsten Mal, bleib gesegnet und bleib grün! 🌱🌍❤️

Schreibe einen Kommentar

Translate »
Consent Management Platform von Real Cookie Banner