118 – Die Wahrheit im Zeitalter sozialer Medien – Eine christliche Perspektive

118 – Die Wahrheit im Zeitalter sozialer Medien – Eine christliche Perspektive

Frau bearbeitet ihren SocialMedia-Account, DALL·E, prompted by Michael Voß
Frau bearbeitet ihren SocialMedia-Account, DALL·E, prompted by Michael Voß

Liebe Gemeinde,

in einer Welt, in der soziale Netzwerke und digitale Medien unser tägliches Leben durchdringen, stehen wir oft vor der Frage: Wie sollen wir mit Informationen, insbesondere mit Behauptungen ohne klare Quellenangaben, umgehen? Als Christinnen und Christen sind wir aufgerufen, uns nicht nur mit dieser Frage auseinanderzusetzen, sondern auch eine Haltung zu entwickeln, die unseren Glaubenswerten entspricht.

In der Bibel, unserem Leitfaden für Glauben und Leben, finden wir zahlreiche Weisheiten, die uns auch heute noch Orientierung bieten können. Im Buch der Sprüche heißt es:

„Der Weise prüft alles, was er hört; der Narr schluckt jeden Unsinn.“

Sprüche 14,15

Dieser Vers ermahnt uns, nicht jede Information ungeprüft zu übernehmen. Es ist unsere Verantwortung, die Wahrheit zu suchen, und nicht blindlings Behauptungen zu verbreiten, deren Ursprung oder Wahrheitsgehalt uns unbekannt ist.

Auch der Apostel Paulus gibt uns in seinen Briefen wertvolle Ratschläge. Im Brief an die Epheser schreibt er:

„Lasst uns wahrhaftig sein in der Liebe und in allem, was wir tun und sagen.“

Epheser 4,15

Dieser Aufruf zur Wahrhaftigkeit erinnert uns daran, dass wir in unseren Worten und Taten die Liebe und Wahrheit Gottes widerspiegeln sollen. Wenn wir Informationen teilen, die möglicherweise falsch oder irreführend sind, handeln wir nicht im Sinne dieser göttlichen Wahrhaftigkeit.

In der Bergpredigt mahnt uns Jesus selbst:

„An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.“

Matthäus 7,16

Diese Worte fordern uns auf, die Konsequenzen unserer Handlungen zu bedenken. Wenn wir Informationen verbreiten, die sich als falsch herausstellen, können wir unwissentlich Schaden anrichten. Unsere Pflicht ist es daher, die „Früchte“, also die Auswirkungen unseres Handelns, sorgfältig zu bedenken.

Jesus während der Bergpredigt, DALL·E, prompted by Michael Voß
Jesus während der Bergpredigt, DALL·E, prompted by Michael Voß

Liebe Geschwister im Glauben, im Zeitalter der sozialen Medien liegt es an uns, Wächter der Wahrheit zu sein. Wir sind aufgerufen, kritisch und sorgfältig zu prüfen, was wir lesen und teilen. Lasst uns daran erinnern, dass unsere Worte und Taten ein Zeugnis unseres Glaubens sind. Mögen wir in der Liebe und Wahrheit Gottes wandeln und als Licht in einer Welt voller Unsicherheit und Fehlinformationen dienen.

Amen.

Translate »
Consent Management Platform von Real Cookie Banner