204 – Vergebung in Zeiten der Trauer

204 – Vergebung in Zeiten der Trauer

Trauer und Vergebung, DALL·E, prompted by Michael Voß
Trauer und Vergebung, DALL·E, prompted by Michael Voß

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser, liebe Gemeinde,

wo auch immer ihr euch gerade befindet. Heute möchte ich mit euch über ein Thema sprechen, das uns alle tief berührt und zugleich herausfordert: Vergebung in Zeiten der Trauer.

In Leipzig ereignete sich ein tragisches Unglück, bei dem ein dreijähriger Junge namens Henri von einer Straßenbahn überfahren wurde und starb. Seine Eltern, Kacie und Christian, stehen vor dem unfassbaren Schmerz, ihr Kind verloren zu haben. Doch inmitten dieser tiefen Trauer finden sie die Kraft zu einem außergewöhnlichen Schritt. Sie sagen öffentlich zum Straßenbahnfahrer: „Du bist nicht schuld“ (Quelle: Leipziger Volkszeitung).

Diese Geschichte berührt zutiefst, denn sie zeigt, wie Vergebung selbst in den dunkelsten Stunden möglich ist. Sie erinnert uns an die Worte Jesu am Kreuz:

„Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.“

Lukas 23:34

In solch einem Moment, in dem Jesus selbst größtes Leid erfuhr, bat er um Vergebung für die, die ihm dieses Leid zufügten.

Die Bibel lehrt uns, dass Vergebung ein Schlüssel ist, um mit unserer eigenen Trauer umzugehen und Frieden zu finden. Im Kolosserbrief heißt es:

„Erträgt einander und vergebt euch gegenseitig, wenn einer dem anderen etwas vorzuwerfen hat. Wie der Herr euch vergeben hat, so vergebt auch ihr.“

Kolosser 3:13

Diese Worte laden uns ein, nachzudenken, wie wir selbst mit Schuld und Vergebung umgehen.

Die Geschichte von Henri und seinen Eltern ist ein kraftvolles Zeugnis für die Macht der Vergebung. Sie zeigt, dass selbst in der größten Verzweiflung ein Licht der Hoffnung und der Liebe scheinen kann. Es ist eine Erinnerung daran, dass Vergebung uns nicht nur befreit, sondern auch heilt.

Vergebung in Zeiten der Trauer ist ein Weg, der Mut und große Stärke erfordert. Es ist ein Prozess, der uns nicht nur mit unseren Mitmenschen, sondern auch mit Gott näher bringt. Im Buch der Sprüche finden wir die Worte:

„Überwinde das Böse mit Gutem.“

Sprüche 25:21-22

Diese Worte fordern uns auf, in den schwersten Momenten unseres Lebens nach Liebe und Vergebung zu streben.

Ich lade euch ein, darüber nachzudenken, wie ihr selbst in schwierigen Zeiten Vergebung üben könnt. Lasst uns beten, dass wir die Kraft finden, anderen zu vergeben, genauso wie Gott uns vergibt. Lasst uns zusammenstehen und einander unterstützen, in guten wie in schlechten Zeiten.


Hinweis: Es ändert nichts an den großen Taten, die im Namen Jesu Christi geschehen. Trotzdem sei der Hinweis gestattet, dass die Glaubensgemeinschaft der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (vormals: Mormonen) nichts mit evanglischen oder katholischen Kirchen und ebenfalls nichts mit dem christlichen Glauben zu tun hat, der über die Seite KI-Andacht.de verbreitet wird. Trotzdem beten wir natürlich weiterhin für diese Familie.

Translate / traducción / traduction »
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner