68 – Ruhe finden in Gottes Schöpfungsordnung – oder: Einfach mal Urlaub

68 – Ruhe finden in Gottes Schöpfungsordnung – oder: Einfach mal Urlaub

Junge Familie am Strand, Bing Image Creator, prompted by Michael Voß
Junge Familie am Strand, Bing Image Creator, prompted by Michael Voß

Liebe Gemeinde,

in einer Welt, die ständig in Bewegung ist, wo die Arbeit uns oft fest im Griff hat und der Stress des Alltags an unseren Seelen zerrt, mag der Gedanke an Urlaub wie ein süßer Traum erscheinen. Aber ist es richtig, sich Zeit für Ruhe zu nehmen? Ist Urlaub biblisch? Lasst uns gemeinsam in Gottes Wort eintauchen und seine Weisheit für diese Fragen suchen.

  1. Gottes Beispiel der Ruhe – Schöpfung und Sabbat
    Im Buch Genesis lesen wir, dass Gott nach sechs Tagen der Schöpfung einen Ruhetag einlegte: „Und am siebten Tag vollendete Gott sein Werk, das er gemacht hatte, und ruhte am siebten Tag von all seinem Werk, das er gemacht hatte“ (1. Mose 2,2). Gott selbst ruhte und setzte damit ein Beispiel für uns. Der Sabbat wurde zum Zeichen der Erinnerung und der Heiligung (2. Mose 20,8-11). Hier sehen wir, dass Ruhe nicht nur erlaubt, sondern von Gott beabsichtigt ist.
  2. Jesus und die Ruhe
    Jesus selbst sprach von Ruhe und Erholung. In Markus 6,31 sagt er zu seinen Jüngern: „Kommt ihr selbst allein an einen einsamen Ort und ruht ein wenig.“ Dies geschah nach einer Zeit intensiver Arbeit und Lehre. Jesus erkannte, dass seine Jünger Erholung brauchten. Er wies sie nicht zurecht, sondern lud sie ein, mit ihm zur Ruhe zu kommen.
  3. Sorgen loslassen und Vertrauen
    In Matthäus 6,34 lehrt uns Jesus: „Sorgt euch also nicht um den morgen, denn der morgen wird für sich selber sorgen. Jeder Tag hat genug eigene Plage.“ Dies ist eine Einladung, unsere Sorgen in Gottes Hände zu legen und im Hier und Jetzt zu leben. Es ist eine Ermutigung, nicht ständig in Sorge zu sein, sondern uns auch Erholungszeiten zu gönnen, in denen wir unsere Probleme Gott überlassen.
  4. Ganzheitliche Erholung
    Der Psalmdichter spricht in Psalm 23 von der Erholung der Seele: „Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser.“ Gott kümmert sich um die Erholung unserer Seelen. Er möchte, dass wir in ihm eine Quelle der Erfrischung finden, die über die körperliche Ruhe hinausgeht.

Liebe Brüder und Schwestern, lasst uns nicht vergessen, dass wir Menschen sind, keine Maschinen. Gott hat Ruhezeiten in den Rhythmus unseres Lebens eingebaut. Urlaub ist eine Zeit, die uns hilft, uns zu regenerieren, unsere Beziehung mit Gott zu vertiefen und unsere Familien zu stärken. Es ist nicht nur biblisch, sondern ein Geschenk Gottes, das wir mit Dankbarkeit annehmen sollten.

Translate »
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner