99 – Andacht zum Trost und zur Hoffnung

99 – Andacht zum Trost und zur Hoffnung

Trauernder, DALL·E, prompted by Michael Voß
Trauernder, DALL·E, prompted by Michael Voß

Liebe Gemeinde,

wir sind heute hier versammelt, um über ein Thema nachzudenken, das uns tief berührt und herausfordert: den Verlust eines geliebten Menschen durch Selbstmord. In solchen Momenten des Schmerzes und der Verwirrung suchen wir nach Trost und Antworten. Als Christen wenden wir uns an Gottes Wort, um Licht in die Dunkelheit zu bringen.

„In meiner Angst rief ich zum HERRN, und er hörte meine Stimme.“

Jonas 2,3

Dieses Wort aus der Bibel erinnert uns daran, dass Gott in unseren tiefsten Ängsten und in unserer größten Not bei uns ist. Er hört unser Flehen und unsere Fragen, auch wenn wir von Trauer und Unverständnis überwältigt sind.

Es ist wichtig, in solchen Zeiten zusammenzukommen, einander zuzuhören und zu unterstützen. Die Trauer jedes Einzelnen ist einzigartig und doch sind wir in der Gemeinschaft nicht allein. Teilen Sie Ihre Gedanken und Gefühle mit anderen, und seien Sie bereit, zuzuhören, wenn andere sprechen. Die Gemeinschaft kann ein Ort der Heilung und des Trostes sein.

Gebet kann ebenfalls eine Quelle der Stärkung sein. Beten Sie für diejenigen, die trauern, und bitten Sie um Frieden und Trost für ihre Herzen. Vergessen Sie auch nicht, für sich selbst zu beten und Gott um Weisheit und Kraft zu bitten, um durch diese schwierige Zeit zu gehen.

Zudem kann es hilfreich sein, professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Trauerberatung oder Seelsorge können Wege sein, um den Schmerz zu verarbeiten und neue Perspektiven zu finden. Scheuen Sie sich nicht, Hilfe zu suchen, wenn Sie das Gefühl haben, dass es nötig ist.

Zum Schluss möchte ich Sie ermutigen, Hoffnung zu bewahren.

„Denn ich bin überzeugt, dass weder Tod noch Leben… uns trennen können von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserem Herrn.“

Römer 8,38-39

In unserer Trauer dürfen wir wissen, dass die Liebe Gottes beständig ist und uns durch alle Dunkelheit hindurch tragen kann.

Lasst uns in Stille und im Gebet für alle beten, die von diesem Verlust betroffen sind, und für uns selbst, dass wir Trost und Kraft in der Liebe Gottes finden mögen.

Amen.

Jederzeit hilft auch die TelefonSeelsorge weiter: per Telefon 0800 / 111 0 111, 0800 / 111 0 222 oder 116 123 so wie per Mail und Chat unter online.telefonseelsorge.de.
Translate »
Consent Management Platform von Real Cookie Banner