3 – Dankbarkeit an Erntedankfest

3 – Dankbarkeit an Erntedankfest

Dorf mit Getreide-Feld und Kirche, DALL·E, prompted by Michael Voß
Dorf mit Getreide-Feld und Kirche, DALL·E, prompted by Michael Voß

Heute versammeln wir uns anlässlich des Erntedankfestes, um gemeinsam Dankbarkeit und Lobpreis gegenüber unserem himmlischen Vater auszudrücken. Dieser Tag erinnert uns daran, wie großzügig Gott zu uns ist und wie sehr er sich um unsere Bedürfnisse kümmert. Lassen Sie uns nun gemeinsam in der Bibel nach Gottes Wort suchen, um unsere Herzen für diese Dankbarkeitsandacht vorzubereiten.

Lassen Sie uns mit Psalm 100,1-5 beginnen:

„Jauchzet dem HERRN, alle Welt! Dienet dem HERRN mit Freuden! Kommt vor sein Angesicht mit Frohlocken! Erkennet, dass der HERR Gott ist! Er hat uns gemacht, und nicht wir selbst, zu seinem Volk und zu Schafen seiner Weide. Gehet zu seinen Toren ein mit Danken, zu seinen Vorhöfen mit Loben; danket ihm, lobet seinen Namen! Denn der HERR ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für.“

Psalm 100,1-5

In diesen Versen sehen wir, wie Gott uns geschaffen hat und uns zu seinem Volk gemacht hat. Er versorgt uns und führt uns auf rechten Wegen. Das Erntedankfest ist eine Zeit, in der wir uns bewusst werden, dass alles, was wir haben, ein Geschenk von Gott ist. Lasst uns Gott für seine Güte und Treue danken.

Ein weiterer Vers, den wir betrachten können, ist Philipper 4,6-7:

„Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden! Und der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, bewahre eure Herzen und Sinne in Christus Jesus.“

Philipper 4,6-7

Dieser Vers erinnert uns daran, dass wir uns keine Sorgen um unsere Bedürfnisse machen müssen, denn Gott hört unsere Gebete. Und wenn wir ihm in Dankbarkeit unsere Bitten vortragen, schenkt er uns seinen Frieden, der alle menschliche Vernunft übersteigt.

Schließlich, in 1. Thessalonicher 5,16-18, heißt es:

„Seid allezeit fröhlich, betet ohne Unterlass, seid dankbar in allen Dingen; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus für euch.“

1. Thessalonicher 5,16-18

Diese Worte erinnern uns daran, dass Dankbarkeit ein wesentlicher Teil unseres christlichen Lebens sein sollte. Gott möchte, dass wir in allen Situationen dankbar sind, denn das bringt uns seinem Willen näher und erfüllt unser Herz mit Freude.

Liebe Geschwister, möge das Erntedankfest für uns eine Zeit der tiefen Dankbarkeit sein. Lasst uns Gott für seine Gaben danken, für seine Liebe und Treue. Und möge unsere Dankbarkeit in unserem täglichen Leben sichtbar werden, wenn wir Gottes Liebe und Großzügigkeit mit anderen teilen.

One comment

  1. Pingback: Interview mit der KI: Was sind gute Andachtsthemen? – KI-Andacht.de

Schreibe einen Kommentar

Translate »
Consent Management Platform von Real Cookie Banner