12 – Die Früchte des Geistes im Alltag

12 – Die Früchte des Geistes im Alltag

Herzbaum, DALL·E, prompted by Michael Voß
Herzbaum, DALL·E, prompted by Michael Voß

Heute möchte ich über einen wertvollen Schatz sprechen, der uns in der Bibel vorgestellt wird:

„Aber die Frucht des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Selbstbeherrschung.“

Galater 5,22-23

Dieser Schatz steht jedem von uns zur Verfügung und hat das Potential, unser Leben zu bereichern.

Stell dir vor, dein Herz wäre ein Garten. Jede dieser Früchte kann darin wachsen und gedeihen, wenn wir ihnen Raum und Pflege geben.

1. Liebe: „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.“ (Markus 12,31). Liebe ist das Fundament von allem. Es muss keine großartige Geste sein. Ein einfaches Lächeln, eine Umarmung, ein offenes Ohr – das sind die Samen der Liebe.

2. Freude: Selbst in den dunkelsten Momenten können wir Freude finden, denn „Freut euch im Herrn allezeit; und abermals sage ich: Freut euch!“ (Philipper 4,4). Finde Freude in den großen und auch kleinen Dingen.

3. Frieden: In einer hektischen Welt erinnert uns Jesus: „Frieden lasse ich euch; meinen Frieden gebe ich euch.“ (Johannes 14,27). Schenke dir Momente der Stille und finde inneren Frieden.

4. Geduld: Gott zeigt uns Geduld täglich. In Momenten des Wartens erinnere dich daran, dass „Geduld aber bringt Werk zur Vollendung“ (Jakobus 1,4).

5. Freundlichkeit: Eine freundliche Geste kann Wunder wirken. „Seid aber untereinander freundlich und herzlich und vergebt einer dem andern, wie auch Gott in Christus euch vergeben hat.“ (Epheser 4,32).

6. Güte: Es sind oft die kleinen Taten der Güte, die die größte Wirkung haben. „Lasst uns nicht müde werden, Gutes zu tun; denn zu seiner Zeit werden wir ernten, wenn wir nicht nachlassen.“ (Galater 6,9).

7. Treue: Treue ist ein kostbares Gut. „Gott ist nicht ungerecht, dass er vergesse euer Werk und die Liebe, die ihr seinem Namen bewiesen habt.“ (Hebräer 6,10).

8. Sanftmut: Es erfordert Stärke, sanft zu sein. Sanftmut und Bescheidenheit gehen Hand in Hand (Kolosser 3,12).

9. Selbstbeherrschung: Jeden Tag stehen wir vor Entscheidungen. Die Kunst liegt darin, bewusst zu wählen, was uns und anderen guttut, denn „Wer seinen Geist beherrscht, ist besser als ein Held“ (Sprüche 16,32).

Liebe Freunde, diese Früchte sind für jeden von uns erreichbar. Sie bereichern unser Leben und das Leben derer um uns herum. Lass uns gemeinsam danach streben, diese Früchte in unserem täglichen Leben zu kultivieren, sodass unser „Herzensgarten“ blüht und gedeiht.

Möge dein Tag von Liebe, Freude und all den anderen wunderbaren Früchten erfüllt sein!

One comment

  1. Pingback: Frage an die KI: Was sind gute Andachtsthemen? – KI-Andacht.de

Schreibe einen Kommentar

Translate »
Consent Management Platform von Real Cookie Banner