239 – Christi Himmelfahrt: Ein Fest des Abschieds und der Verheißung

239 – Christi Himmelfahrt: Ein Fest des Abschieds und der Verheißung

Christi Himmelfahrt, DALL·E, prompted by Michael Voß
Christi Himmelfahrt, DALL·E, prompted by Michael Voß

Geliebte Schwestern und Brüder,

heute wenden wir uns einem der zentralen christlichen Feste zu, das zugleich ein Moment des Abschieds und der zukunftsträchtigen Verheißung ist: Christi Himmelfahrt. Wir gedenken nicht nur des Abschieds Jesu von seinen Jüngern, sondern auch der bleibenden Nähe, die er uns verheißen hat.

In der Apostelgeschichte 1,9 lesen wir:

„Und als er das gesagt hatte, ward er aufgehoben zusehends und eine Wolke nahm ihn auf vor ihren Augen weg.“

Diese Worte zeichnen ein Bild, das tief in das christliche Bewusstsein eingeschrieben ist – ein Bild des Abschieds, aber auch des Übergangs zu einer neuen Form der Gegenwart Christi, die durch den Heiligen Geist vermittelt wird.

Christi Himmelfahrt lehrt uns, dass in jedem Ende auch ein Anfang liegt. Es ist der Moment, in dem Jesus seine Mission auf Erden vollendet und zu seinem Vater im Himmel zurückkehrt. Doch bevor er geht, verheißt er seinen Jüngern und uns allen den Heiligen Geist. Wie in Johannes 14,26 geschrieben steht:

„Der Tröster aber, der Heilige Geist, den mein Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe.“

Das Fest Christi Himmelfahrt ist somit auch ein Tag der Hoffnung und des Versprechens. Es erinnert uns daran, dass Gottes Wirken in der Welt nicht endet, selbst wenn physische Präsenz nicht mehr gegeben ist. Diese Zusage soll uns Trost und Kraft geben, den Weg des Glaubens weiterzugehen, selbst in Zeiten der Unsicherheit und des Zweifels.

Als Gemeinde sind wir aufgerufen, das Werk Jesu fortzuführen. Wir sollen Zeugen seiner Liebe und seiner Botschaft in der Welt sein, getragen vom Heiligen Geist, der uns führt und stärkt. In Matthäus 28,19-20 fordert Jesus uns auf:

„Darum geht hin und macht zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.“

Möge dieser Tag der Christi Himmelfahrt uns ermutigen, in dieser Gewissheit zu leben und zu wirken. Lasst uns in der Kraft des Heiligen Geistes voranschreiten, getröstet und geleitet durch die ständige Gegenwart Christi, der uns niemals verlassen hat.

Herr Jesus Christus, wir danken Dir für das Geschenk Deiner Himmelfahrt, durch das Du uns den Heiligen Geist gesandt hast, um bei uns zu sein. Stärke uns in unserem Glauben und in unserem täglichen Wirken, damit wir Deine Liebe in der Welt sichtbar machen können. In Deinem Namen beten wir.

Amen!

Translate / traducción / traduction »
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner