121 – Das Licht der Liebe in einer Welt der Spaltung: Ein christlicher Ruf zur Gerechtigkeit und Mitmenschlichkeit

121 – Das Licht der Liebe in einer Welt der Spaltung: Ein christlicher Ruf zur Gerechtigkeit und Mitmenschlichkeit

Themenbild: Politiker und Neonazis bei einem geheimen Treffen, DALL·E, prompted by Michael Voß
Themenbild: Politiker und Neonazis bei einem geheimen Treffen, DALL·E, prompted by Michael Voß

Liebe Gemeinde,

wir sind heute zusammengekommen, um über eine tiefe Spaltung in unserer Welt nachzudenken, eine Spaltung, die durch Hass und Intoleranz verursacht wird. Ein kürzlich erschienener Bericht von Correctiv offenbart beunruhigende Entwicklungen: Ein Treffen von AfD-Mitgliedern und Neonazis, bei dem Pläne zur Vertreibung von Millionen Menschen aus Deutschland besprochen wurden, darunter auch deutsche Staatsbürger.

In solchen Zeiten finden wir in der Bibel klare Anweisungen. In Matthäus 22,39 sagt Jesus:

„Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.“

Diese Worte sind mehr als nur eine Anleitung; sie sind ein Aufruf zu bedingungsloser Liebe und Mitgefühl. Die von Correctiv enthüllten Pläne stehen in direktem Widerspruch zu diesem Gebot. Sie zeigen eine Missachtung der Menschenwürde und einen Hass, der in unserer christlichen Weltanschauung keinen Platz hat.

Jesus predigt, DALL·E, prompted by Michael Voß
Jesus predigt, DALL·E, prompted by Michael Voß

Weiterhin lehrt uns Jesus in Matthäus 5,14-16:

„Ihr seid das Licht der Welt. Eine Stadt, die auf einem Berge liegt, kann nicht verborgen sein. Man zündet auch ein Licht nicht an und setzt es unter den Scheffel, sondern auf den Leuchter; so leuchtet es allen, die im Hause sind. So lasst euer Licht leuchten vor den Menschen, dass sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.“

Diese Worte ermutigen uns, in dunklen Zeiten als Licht zu wirken und für Gerechtigkeit und Liebe einzutreten.

Als Christen sind wir dazu berufen, Brücken zu bauen, wo Spaltung herrscht, und für Gerechtigkeit einzustehen, wo Ungerechtigkeit geschieht. Wir dürfen nicht gleichgültig sein gegenüber dem Leid und der Ungerechtigkeit, die um uns herum geschieht.

Lasst uns gemeinsam beten:

Himmlischer Vater, in einer Welt, die von Hass und Spaltung geprägt ist, bitten wir Dich um Führung und Weisheit. Gib uns die Kraft und den Mut, Deine Liebe in unserer Gemeinde und darüber hinaus zu verbreiten. Hilf uns, Werkzeuge Deines Friedens zu sein und uns im Einsatz für Gerechtigkeit und Mitgefühl zu stärken. Lehre uns, in Deiner Liebe zu wachsen und Dein Licht in die dunkelsten Ecken unserer Welt zu tragen. Amen.

Möge der Herr uns auf unserem Weg segnen und uns führen, Gerechtigkeit und Liebe in unserer Welt zu verbreiten.

Liebe Gemeinde, lasst uns mit diesen Gedanken in unseren Alltag gehen und aktiv werden. Lassen Sie uns ein Licht in der Dunkelheit sein und die Liebe Gottes in unserer Welt sichtbar machen.

Amen.

Translate »
Consent Management Platform von Real Cookie Banner